Logo
Herrliche Aussicht am Mädchenkreuz - am Südrand der Frankenalb bei Marxheim - Wanderweg Monheimer Alb Nr. 11

Am Südrand der Frankenalb bei Marxheim

Monheimer Alb 11

Herrliche Aussicht am Mädchenkreuz - am Südrand der Frankenalb bei Marxheim - Wanderweg Monheimer Alb Nr. 11

Wegbeschreibung: Entlang der Donau bei der Lechmündung und hinauf zu den bewaldeten Höhen des Jura, wo sich weite Ausblicke eröffnen, bietet dieser Rundwanderweg einen reizvollen landschaftlichen Kontrast. Er berührt aber auch geschichtsträchtigen Boden, nämlich das Stammland der ehemaligen Grafen von Lechsgemünd. 

Ausgangspunkt
Parkplatz beim Marxheimer Rathaus 

Sehenswürdigkeiten

Dorfkirchen in Marxheim, Lechsend und Schweinspoint, Auwaldvegetation an der Donau, Überreste der Burg Lechsgemünd

  • Länge:

    10 km

  • Gehzeit ca.:

    3 Stunden

  • Aufstieg:

    Wird geladen...

    Abstieg:

  • GPX

Wir beginnen unsere Wanderung in der Ortsmitte von Marxheim (Rathaus / Gemeindeverwaltung) und machen uns in südöstliche Richtung auf den Weg. Nach wenigen Metern passieren wir den Fußgängerweg zur barocken Pfarrkirche St. Peter und Paul. Anschließend überqueren wir die Staatsstraße und biegen nach einigen Schritten in die Donaustraße ein. Nach etwa 600 m erreichen wir den Ortsteil ,,Bruck". Die Flößerstaße führt uns an der ehemaligen Bruckwirtschaft vorbei zum Donaudamm neben der Donaubrücke.

Bald schon erblicken wir am gegenüberliegenden Ufer die breite Lechmündung. Zwischen dem Donauufer und den Auwäldern mit Altwasserarmen erleben wir eine typische Flußlandschaft. Je nach Jahreszeit entfaltet sich hier eine artenreiche Fauna und Flora. Mit Abständen von 200 m informieren Markierungstafeln mit Flusskilometerangaben über die Entfernung zur Donaumündung ins Schwarze Meer. Etwa 50 m nach der Flusskilometertafel 2497,8 begeben wir uns nach rechts auf einen Feldweg, der uns zur Josefskapelle führt. Rechter Hand am Hang erstreckt sich das Dorf Lechsend.

->  Nach länger anhaltenden Regenfällen ist der Weg entlang der Donau nach Lechsend nur schwer begehbar. Als Alternative bietet sich dann der asphaltierte Donau-Radweg entlang der Staatsstraße 2215 nach Lechsend an.

Wir gehen weiter bis zum Besenbach und unterqueren eine Strassenbrücke am Westrand von Lechsend. Unmittelbar nach der Brücke genießen wir noch den Blick auf das Schloss Leitheim und die Donauauen, bevor wir nach rechts auf einen geschotterten Feldweg einbiegen. Der Besenbach begleitet uns nach Nordosten und wir gehen rechts an einem Feldkreuz vorbei bis zum Waldrand. Von hier hat man bei guter Witterung einen herrlichen Blick bis zu den Alpen. lm Süden erkennen wir die Stadt Rain am Lech mit der Zuckerfabrik. lm Südwesten geht unser Blick zu dem etwa 7 km entfernten Kirchlein bei Schäfstall.

Am Waldrand schwenkt unser Wanderweg nach Südosten. Auf einem Wiesenweg stoßen wir nach knapp 700 m bei einem Feldkreuz auf den Jakobsweg. Diesem folgen wir über einen Feldweg und durch den Wald. Er führt gerade aus zum sogenannten Mädchenkreuz. Da es in Schweinspoint ein Burschenkreuz gab, errichteten hier die Mädchen im Jahre 1935 dieses Kreuz. Bei einer kurzen Rast genießen wir den Ausblick nach Nordosten auf Schweinspoint und auf Marxheim im Südosten. Wir erkennen den Stausee von Bertholdsheim und die Windräder von Holzheim.

Bergab folgen wir dem Jakobsweg durch Schweinspoint bis vor den Torbogen. Hier ist aus dem ehemaligen Schloss die Stiftung Sankt Johannes hervorgegangen. Die Stiftung Sankt Johannes ist einer der wichtigsten Dienstleister für erwachsene Menschen mit Behinderung in der Region Schwaben und dem angrenzenden Oberbayern und bietet ein breites Spektrum an Wohn- und Arbeitsplätzen sowie Dienstleistungen an.

Bei der Tafel mit unserer Wegbeschreibung an der Klostergasse gehen wir auf einem geteerten Fußweg der Klostermauer entlang, der dann auf eine Straße trifft, der wir weiter nach rechts folgen. Auf einem asphaltierten Feldweg marschieren wir in südwestlicher Richtung vorbei an der Schule dem Ausgangspunkt unserer Wanderung am Rathaus in Marxheim entgegen.

Blick auf den Marxheimer Ortsteil Bruck - direkt an der Donau gelegenEntspannt Wandern am Flussufer entlang der Donau bei MarxheimDonau-Lech-Mündung bei MarxheimHerrliche Aussicht am Mädchenkreuz - am Südrand der Frankenalb bei Marxheim - Wanderweg Monheimer Alb Nr. 11Stiftung Sankt Johannes in Schweinspoint - ehemaliges Schloss

Kurz-Info

Gehzeit ca.: 3 Stunden

Charakter
  • Rundtour
Ausschilderung
  • einfache Beschilderung (Richtungsschilder rechts & links, Wegmarkierung)

Einstiegsmöglichkeiten:

Gemeinde Marxheim
Pfalzstraße 2
86688 Marxheim
Tel.: 09097 1001
Fax: 09097 1702
Parkplatz Schweinspoint - unterhalb Stiftung St. Johannes
Klostergasse 8-10
86688 Schweinspoint
Parkplatz Sportgelände Marxheim
Donaustraße
86688 Marxheim
Tel.: 09091 9091-0